Her­aus zum Inter­na­tio­na­len Frau­en­tag 2021!

Am 8. März 2021 wol­len wir wie­der den Inter­na­tio­na­len Frau­en­tag auch in Ober­hau­sen mit euch fei­ern – Hygie­neschutz­maß­nah­men sind selbstverständlich.

Wir sind vor Ort mit Pavil­lons, Steh­ti­schen, Rede­bei­trä­gen, Musik, Transparenten

am Mon­tag, 08.03.2021
in der Zeit von 16:00 bis 18:00 Uhr
auf der Markt­stra­ße / Ecke Elsäs­ser Straße
in der Ober­hau­se­ner Innenstadt.

Wir wol­len reden, tan­zen, lachen oder schwei­gen – als sicht­ba­res Zei­chen für alle Men­schen gegen:

  • jeg­li­che Form von Dis­kri­mi­nie­rung – auf­grund von Geschlecht, sexu­el­ler Ori­en­tie­rung, Geburts­ort, Religion …

  • jeg­li­che Form von Gewalt am Arbeits­platz und in der eige­nen Familie

  • sexis­ti­sche Wer­bung, Schön­heits­nor­men, Aus­gren­zung von Führungspositionen

  • Vor­ent­hal­tung des Selbst­be­stim­mungs­rech­tes über den eige­nen Körper

  • Abwäl­zung eines Groß­teils der unbe­zahl­ten Sor­­ge-Arbeit auf Frauen

  • Gering­schät­zung der Arbeit in „Frau­en­be­ru­fen“ und Unter­be­zah­lung (der Equal Pay Day fin­det die­ses Jahr am 10. März 2021 statt!)

…denn auch heu­te noch liegt die tat­säch­li­che Gleich­stel­lung der Geschlech­ter in wei­ter Ferne.

Natür­lich steht der Inter­na­tio­na­le Frau­en­tag 2021 unter dem Ein­druck der Covi­­d19-Pan­­de­­mie, die inzwi­schen maß­geb­lich zu einer Ver­schlech­te­rung gera­de der Lebens­be­din­gun­gen von Frau­en welt­weit bei­getra­gen hat:

Es waren und sind über­wie­gend Frauen,

  • - die als ers­te aus unge­si­cher­ten Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­sen ent­las­sen wurden;

  • - die bei Kita- und Schul­schlie­ßung spon­tan die Betreu­ung ihrer Kin­der sicher­stel­len mussten;

  • - die in der Pfle­ge und im Dienst­leis­tungs­sek­tor Über­stun­den machen und sich einem erhöh­ten Risi­ko aus­set­zen mussten.

Gera­de des­halb ist es wich­tig, dass wir auch in die­sem Jahr die­se Miss­stän­de klar benen­nen, für unse­re For­de­run­gen und Rech­te kämp­fen, Ideen für eine men­schen­wür­di­ge Gesell­schaft auf die Stra­ße tragen!

Zei­gen wir gemein­sam, wie viel­fäl­tig und bunt Leben und Wider­stand von Frau­en in die­ser Gesell­schaft sind!

Machen wir den Inter­na­tio­na­len Frau­en­tag auch in Ober­hau­sen zu einem bun­ten Ereig­nis, das nicht nur online erleb­bar ist!